☰ Menu 22. August 2021 Das Schwarzatal in Thüringen

Tag der Sommerfrische 2020
Ein Rückblick in Bildern

Das war der TAG DER SOMMERFRISCHE 2020
Viele hundert Gäste, teils von weit her, haben die Einladung zum Tag der Sommerfrische angenommen und am 23. August 2020 die Kultur und die Natur des Schwarzatals erkundet.

Das Programm startete am Vorabend mit einem Erählcafé ›Das Schwarzatal war mein Sehnsuchtsort ...‹ mit Zeitzeugen auf der lauschigen Terrasse von Schloss Schwarzburg unter den Bosquetbäumen. Eine kleine, feine Ausstellung bebilderte eine Radtour entlang der Schwarza in den 50erJahren.

Die Geschichte der Hochzeit der Sommerfrische konnten die Besucher u.a. im ehemaligen Waldsanatorium Schwarzeck in Bad Blankenburg nachempfinden. Das schon lange leerstehende eindrucksvolle Gebäude wurde nur für diesen Tag geöffnet. Auch das Vielfensterhaus im schönen Höhenort Böhlen öffnete wieder seine Türen für diesen Tag mit Live-Musik und Ausstellungen.

Das Sommerfrische Haus Döschnitz, ein im 18. Jahrhundert erbautes Fachwerk-Gebäude, hat eine vielfältige Nutzungsgeschichte. Der neu gegründete Verein Haus Döschnitz e.V. lud in das Gebäude ein, das zu einem lebhaften Ort des Austausches zwischen Stadt und Land etabliert werden soll.
Das Sommerfrische Haus Bräutigam in Schwarzburg ist ein typisches Beispiel für Sommerfrischearchitektur der Jahrhundertwende und wurde bis in die 1990er-Jahre als Pension betrieben.Ein neu gegründeter Verein führte durch das Haus Bräutigam und berichtete von seinen Erfahrungen, es zu einem zeitgemäßen Sommerfrische umzubauen. Und im Barigauer Turm erzählte eine Ausstellung erstmalig über die Sommerfrische auf den Anhöhen des Schwarzatals.

Insgesamt 15 Orte – von Katzhütte bis Rottenbach – beteiligten sich dieses Jahr am Tag der Sommerfrische. Der nächste Tag der Sommerfrische wird 2021 wieder am dritten August-Wochenende stattfinden.